Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 22.

Sonntag, 16. September 2018, 14:38

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Ich habe das Netzteil mal in maximal möglicher Entfernung aufgebaut. Dann habe ich noch die beiden Leitungen der 9V-Versorgung vertauscht, hat aber beides nichts gebracht (Pfeifton ist noch da). Ich schicke dir eine pm.

Montag, 27. August 2018, 22:18

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Ich werde es ausprobieren, die beiden 9V-Leitungen zu vertauschen. Außerdem schaue ich nochmal, ob ein noch weiter erhöhter Abstand der Netzteile zum C64 etwas bringt. Die nächsten zwei Wochen werde ich allerdings nicht dazu kommen. Ich melde mich dann wieder. Gerne komme ich gegebenenfalls auf dein Angebot zurück, uns die Sache mal bei dir "im Labor" anzusehen ;-)

Sonntag, 26. August 2018, 23:31

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Das Gleichspannungsnetzteil ist ein Schaltnetzteil. Die Spannungen sind sauber isoliert. Ich habe am Ausgang der Netzteile die folgenden Kondensatoren eingelötet: Für das 5V-Netzteil: 0.1µF/50V und 22µF/16V Für das 9V-Netzteil: 0.1µF/50V Das Pfeifen ist aber nach wie vor da. Das 5V-Netzteil hat ohnehin ausgangsseitig Kondensatoren mit hoher Kapazität (ich vermute > 100µF, Aufdruck lässt sich nicht lesen, da dichtstehende radiale Kondensatoren) zur Glättung. Abstand ca. 1m von C64 zu den Netzteil...

Dienstag, 21. August 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Das 9V-Netzteil ist rein transformatorbasiert. Auf der Sekundärseite war noch eine LED mit 1kOhm Vorwiderstand parallelgeschaltet. Diese habe ich entfernt, um eventuelle Störeinflüsse zu beseitigen. Getestet habe ich mit einem "normalen" C64 und einem C64C. Mit dem Türkeil-Netzteil gibt es bei beiden Geräten kein Pfeifen. Mit dem selbstgebauten Netzteil sieht es so aus: Für den C64C ist nach wie vor ein lauter Pfeifton da. Beim "normalen" C64 ist das Pfeifen deutlich leiser geworden, aber immer ...

Dienstag, 14. August 2018, 20:59

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Ich kontrolliere die von dir genannten Punkte und melde mich dann wieder (Anfang nächster Woche).

Dienstag, 14. August 2018, 09:39

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Das Netzteil ("Türkeil") des C64 hat die folgenden Specs: 5V Gleichspg, max 1,5A 9V Wechselspg, max 1A Aus zwei Steckernetzteilen habe ich mir ein eigenes Netzteil gebaut (laut PIN-Belegung an DIN-Buchse gelötet). Als 5V-Netzteil habe ich das Voltcraft "Switching Power Supply FPPS 5-10W" genommen (auf max 2100mA spezifiziert). https://www.conrad.de/de/voltcraft-fpps-…5-w-512782.html Das von mir genommene 9V-Netzteil ist das in diesem Video (https://www.youtube.com/watch?v=_0O5fkLFxtU#t=78s) gena...

Mittwoch, 20. Juni 2018, 23:43

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Das kann OCS, wenn sich drei alte Haudegen aus drei Demogruppen zusammentun und in 2016 was neues bauen...

Ich finde das Werk sowohl was Grafik und Sound betrifft, als auch was das Design betrifft, sehr cool. In den Kommentaren stehen Infos verstreut, was man braucht, um die Demo auf realer OCS/ECS-Hardware zum Laufen zu bringen. So wie ich es verstehe ist die Rede von: - viel RAM (mehr als 1MB) - Festplatten- oder Flash-Laufwerk, da viel Daten/Code zügig nachgeladen werden müssen Ich selber habe mir bisher aber auch nur das YouTube-Video angesehen.

Sonntag, 10. Juni 2018, 23:45

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Buchreihe Computerarchäologie

Ich wollte auf die seit kurzem erscheinende deutschsprachige Buchreihe "Computerarchäologie" aufmerksam machen, die sich mit Computergeschichte und Retro-Computing befasst und von der es bisher drei Bände gibt. Die ersten beiden Bände habe ich bereits gelesen und kann sie sehr empfehlen. Band 1 von Stefan Höltgen heißt "RESUME - Hands-on Retrocomputing" und befasst sich mit den klassischen Mikrocomputern. Für jeden der Computer ist ein BASIC-Programm abgedruckt, an dem oft auch die Besonderheite...

Sonntag, 10. Juni 2018, 23:33

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Sams Journey und Galencia

Sam's Journey habe ich mir auch geholt, und zwar als Steckmodul für den Expansion-Slot. In das Spiel ist wirklich viel Arbeit reingeflossen. Es ist nicht nur grafisch und soundmäßig sehr ansprechend, sondern auch ins Game- und Level-Design ist viel Hirnschmalz eingeflossen. Die sechs Sonderfähigkeiten von Sam sind originell, und an einigen Stellen muss man sich gut überlegen, wie man sie ausnützt, um die Extras zu ergattern. Obendrein ist das Spiel sehr umfangreich und mit einem schönen Checkpoi...

Sonntag, 22. April 2018, 23:41

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

12. Lange Nacht der Computerspiele in Leipzig / 2018

Für mich war es die erste Lange Nacht der Computerspiele und ich bin sehr begeistert! Ich habe es als eine lange Kette von Highlights empfunden, ohne Tiefpunkte. Sehr interessant war zum Beispiel der original nachgebaute Pong-Automat und das Studium der Schaltpläne mit dem Erbauer. Ebenfalls spannend war die Diskussion mit jungen Studenten, die ein komplexes Stategie-Brettspiel entwickelt hatten. Schön fand ich es auch, mal leibhaftig an Computern und Konsolen sitzen zu können, die ich bisher nu...

Sonntag, 18. März 2018, 23:54

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Für den Terminkalender: Die Amigastory im ZDF

Die Doku ist die deutsche, gekürzte Version des britischen Doku "From Bedrooms to Billions: The Amiga Years!" https://www.imdb.com/title/tt4603210/ Ich habe nur die englische Version gesehen und auf mich wirkte die Doku eher flach und voller aufgebauschter Lobhudelei für den Amiga. Allerdings enthält das DVD-Pack zu "From Bedrooms to Billions: The Amiga Years!" noch viele Stunden an nüchternen, langen, ausführlichen und aus meiner Sicht tiefgründigen und herausragenden Interviews mit Entwicklern...

Donnerstag, 15. Februar 2018, 22:07

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

12. Lange Nacht der Computerspiele in Leipzig / 2018

Klingt gut, danke! Alte Karre ist kein Problem. Ich melde mich dann ca. 2 Wochen vor dem Event per pm bei dir, um Details zu besprechen, ok?

Dienstag, 13. Februar 2018, 23:39

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

12. Lange Nacht der Computerspiele in Leipzig / 2018

Hallo, ich wollte mal fragen, ob evtl. jemand von DD aus fährt und noch Platz für eine Person im Auto hätte. Aufgrund des Lobes, mit dem CB und Jochen die Veranstaltung bedacht haben, hätte ich doch mal Lust, mitzukommen. :-) Ich würde ohne Hardware kommen.

Donnerstag, 5. November 2015, 00:20

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Das ist kein Macintosh II, sonder der Apple IIc

muss hier mal was richtigstellen: Der Computer, auf dem das oben verlinkte Programm läuft, ist ein Apple IIc https://en.wikipedia.org/wiki/Apple_IIc Dieser ist 1984 erschienen und hat einen 65C02 @ 1.023 MHz, ist also von der Performance in etwa mit einem C64 vergleichbar. Dafür ist das dargebotene ziemlich cool. Der Macintosh II hingegen https://en.wikipedia.org/wiki/Macintosh_II erschien 1987 und war damals eine extrem mächtige (und teure) Maschine. Er hat einen Motorola 68020 @ 16 MHz und ist...

Dienstag, 8. September 2015, 22:18

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

beeindruckt

Ich habe mir NightInMotion angesehen. Ich bin beeindruckt! Ich weiß nicht, ob ich hier als Coder qualifiziere. Zwar habe ich inzwischen ein bisschen anderweitige Programmiererfahrung, aber meine Kenntnisse in Assembler und C auf dem Amiga sind nie über ein bisschen Herumprobieren hinausgekommen. Da es mich aber sehr interessiert, stelle ganz einfach trotzdem ein paar Fragen und entschuldige mich, falls einiges darunter trivial ist: 1. Sind alle Effekte in Full Frame Rate 50Hz? 2. Ist das Musikst...

Sonntag, 6. September 2015, 21:37

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Frage bzgl. Kickpascal

Danke! Das sieht gut aus. Mittels Zeiger das für Keyboard-Eingabe verantwortliche Register des Complex Interface Adapters belauschen. Ich werde es dann mal so implementieren, wenn ich das nächste Mal daran an meinem 2000er arbeite. Kann leider nicht genau sagen, wann das passieren wird, aber ich melde mich dann, ob es geklappt hat.

Samstag, 5. September 2015, 13:23

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Frage bzgl. Kickpascal

Hallo zusammen, ich bin gerade dabei, ein Programm von Turbopascal auf Kickpascal zu übertragen. Dabei bin ich auf das folgende Problem gestoßen: Unter Turbopascal kann man eine Abfrage machen if keypressed then ... (dazu muss vorher die Crt-Bibliothek mit "uses Crt;" eingebunden worden sein) In Kickpascal funktioniert "uses Crt;" nicht. Und "if keypressed" funktioniert auch nicht einfach so. Weiß jemand eventuell, ob es die "keypressed"-Abfrage unter Kickpascal gibt und wie ich sie einbinden ka...

Samstag, 13. Juni 2015, 00:41

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Juggler

Sculpt-Animate wurde von Eric Graham entwickelt, der auch SSG programmiert hat und den Juggler damit gerendert hat. SSG war nur für seinen eigenen Hausgebrauch bestimmt, wobei die 3D-Szene mittels eines Szenen-Data-Skripts beschrieben wurde. Sculpt-Animate war dann als kommerzielles Programm mit grafischer Benutzeroberfläche für die Allgemeinheit bestimmt.

Mittwoch, 10. Juni 2015, 00:09

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Juggler

Vielen Dank für diesen wahren Klassiker! Er soll damals für viele Leute ein Hauptkaufargument für einen Amiga gewesen sein, da so etwas noch nie zuvor auf einem Heimcomputer zu sehen war. In dem (englischsprachigen) Buch "The Future Was Here" ist ein ganzes sehr interessantes Kapitel über den Juggler, das Programm "SSG", mit dem er generiert wurde, sowie die späteren Amiga-3D-Programme Videoscape 3D und Sculpt-Animate.

Sonntag, 16. März 2014, 23:45

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Treffen 2014

Auch von meiner Seite aus ein Dankeschön an die Gödaner. Cool, dass es den Club (und insbesondere den Oktagon-Tisch) gibt. War ein schöner Tag!