Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 803.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 21:52

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

bin AFK

Zitat ...in solchen Fällen stellt 1&1 einen Surfstick zur Verfügung... Wenn LTE anliegen würde...

Montag, 10. Dezember 2018, 22:29

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Unterschiedliche Pinbelegung am PC-COM Port

Bei diesem Preis bin ich skeptisch, daß die Qualität und die Handhabung stimmen. Ich habe genug Material, Kabel in passender Länge, qualitätsgerecht anzufertigen.

Montag, 10. Dezember 2018, 09:42

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Unterschiedliche Pinbelegung am PC-COM Port

Deshalb hatte ich mir, als ich mir das Kabel zum Slotblech gemacht hatte, die Borddokumentation angesehen. Mir sind bisher zwei verschiedene Belegungen des Connectors begegnet. Das war auch bei alten Boards bei der Parallelen nicht ungewöhnlich. Ich würde empfehlen, die Standartbelegung an der Buchse des PC herzustellen. Sonst muss man ja alle kabel umbauen, für Perepherie, die an ser. angeschlossen wird. Und ja: Ich hatte schon Nutzer erlebt, die lieber Kabel umgebaut hatten, weil der PC nicht ...

Sonntag, 9. Dezember 2018, 18:04

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

auch eine Lösungsfindung

Aber einfacher wäre es gewesen mal zu Cloanto auf die Seite zu gehen. Dort gibts die Anleitung zum AExplorer einschließlich Beschaltung der Kabel. https://www.amigaforever.com/kb/13-105 Na dann: frohes warten, bis so ein Image übertragen ist. Besser, weil wesendlich schneller, ist aber eine Netzwerkkarte. Da sollte man beachten, daß der 3C589-Chip drauf ist. Der Amiga-Treiber dafür ist zuverlässig. hier die Liste möglicher Karten: http://www.g-mb.de/pcmcia_e.html Andere Möglichkeiten für den Dat...

Sonntag, 9. Dezember 2018, 17:49

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Das war in den 90igern mein Arbeitsrechner

Der war bei mir aber auch Spielekiste. Meinen Schreibkram, einschließlich technischer Zeichnungen und semiporf. Titelgestaltung...und was sonst so alles mit diesem "Multimedia-PC" möglich war, bevor M$ diesen Begriff 1994/95 für sich reklamiert hatte, habe ich alles mit meinen Amigas gemacht. Natürlich habe ich meine "Machwerke" auch noch hier. Habe ich in Gesprächen damals erwähnt, dass ich einen Amiga nutze, versuchte man auch mich in die Daddelecke zu drängen. Wer dann bei mir gesehen hatte, ...

Samstag, 1. Dezember 2018, 23:52

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Ag 7000

Ich hatte 1993 das Teil als nicht richtig funktionierend ohne Unterlagen bekommen. Mit dem Vorbesitzer hatte ich vorher schon ein par Fehler raus gemacht. Nur war da auch die falsche Bestückung der Spannungsregler dabei. Ich hatte schon schlimmes befürchtet. Aber die reine Videostrecke war ordentlich eingemessen und funktionierte. Nur mit dem Amiga gabs Takt- und Synchronisationsprobleme. Das konnte ich erst jetzt mit den notwendigen Unterlagen lösen.

Samstag, 1. Dezember 2018, 10:45

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

AmigaOS 3.1.4 ist draußen

Zitat ...Rohlinge haben wir tonnenweise da.. Nur müssen die erstmal bei mir sein,

Freitag, 30. November 2018, 00:35

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

ausgrab

Hab mir die Tage günstig die Unterlagen bei ELV besorgen können. Einige Modifikationen musste ich machen. Jetzt ist mein AG 7000 ein gut erhaltenens und funktionierendes Edelgenlock.

Freitag, 30. November 2018, 00:22

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

AmigaOS 3.1.4 ist draußen

Ich kann mir die Roms mit dem EPrommer mal ansehen. Haste ne Serial drauf, und die Roms sind leer darf ich da was machen.

Donnerstag, 29. November 2018, 19:45

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

AmigaOS 3.1.4 ist draußen

Roms an richtigen Positionen und alle Beinchen drinne ?

Donnerstag, 29. November 2018, 19:15

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

A1k-Forum für Besucher dicht

Daß es mir sozial auch nicht so gut geht, ist ja bekannt. Mit AfD befürchte ich aber weiteren Sozialabbau, hierzulande. Demagogen sind auch nicht mein Fall. Sieht man sich an, was die ein Programm nennen, befürchte ich, Jochen hat da nicht unrecht. Aber das mit einem Amiga-Forum zu vergleichen, ist a bissl weit hergeholt. Auch im A1k sind die verschiedensten Leute. Fachlich bereichert mich dort das Mitlesen (es gibt auch, wie überall, Sachen wo man schmunzeln kann). Nur, so n kleenes Forum, wies...

Mittwoch, 28. November 2018, 16:13

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Videospiele in der DDR - Die Stasi spielte mit

Da gibts im F64 schon einen langen Thread. Nur finde ich die Einseitigkeit in dem Artikel wieder mal drollig. So ein Geheimdienst, egal, für welche Gesellschaft, hat doch keine Dummköpfe beschäftigt. Ich erinner mich noch, wo "Computerbild" in den 90igern versucht hatte, Vieles einzudeutschen. Uns war in der DDR klar, dass solche Clubs beobachtet wurden. Kein Vergleich zu den Möglichkeiten für solche Dienste heute. Ich hatte damals auch so meine Erfahrungen gemacht. Da kam von Denen aber nur: "s...

Freitag, 16. November 2018, 23:01

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Verrückt verrückter Workbench

Ich hab hier eine Treibersammlung. Wie heisst das Board ? Wer ist der Hersteller ?

Montag, 12. November 2018, 00:56

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Dann mal meine Philosophie

Es ist für mich immer wieder ein Erlebnis, alte Rechner mit dem zeitgemäßen Betriebssystem zu betreiben. Ich habe da Einiges rumstehen und gelagert. Das heisst nicht, dass ich auch mal auf einem moderneren Rechner sowas auf dem Emulator laufen lasse. Ich fahre z.B. Win 3.11 auf einem 486-Board. ISA-Erweiterungen (8-und 16bit) gehören auch dazu. Aber dieses Board habe ich, schon aus Platzgründen, nicht ständig aufgebaut. Um schnell was zu testen oder wieder ins "Doom-Feeling" zu kommen kann ich d...

Sonntag, 11. November 2018, 00:34

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Verrückt verrückter Workbench

Das geht, wenn ein Ordner "Windows" heisst, dort Win98 installiert ist, der andere Ordner z.B. "WinXP" heisst und dort WinXP installiert ist unter weiteren Vorraussetzungen: erst Win 98 installieren, dann XP. Automatische Installation und alles abnicken, sollte man da nicht machen. Besser sind aber eigene Partitionen, weil die XP-Part. dann NTFS sein kann und Win 98 nicht reinpfuscht. Sollte der XP-Bootmanager dann nicht mitspielen, einen Externen nehmen. Warum machst Du keine saubere XP-Install...

Freitag, 9. November 2018, 09:32

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Verrückt verrückter Workbench

Dann will der Win98 nicht starten. Also einen externen Bootmanager einrichten. Selber hatte ich für sowas von Acronis mal verwendet. Das kostet aber. Es gibt im Netz aber genug freie Bootmanager. Nur ein Beispiel: https://www.netzwelt.de/download/6015-easybcd.html Und ja... sowas ist mal ne kleine Herausforderung.

Donnerstag, 8. November 2018, 12:33

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Verrückt verrückter Workbench

Wenn WindowsXP und Windows98 auf verschiedenen Partitionen oder in verschiedenen Verzeichnissen sind, kann man durch den Eintrag in die "C:\Boot.ini" eine Auswahl einrichten. Hier mal ein Beispiel wo XP auf Part.1 und Win 98 auf Part.2 jeweils im Verzeichnis "Windows" ist. Die Zeit zum Auswählen beträgt hier 30sek. Sonst wird XP gebootet. Zitat [boot loader] timeout=30 default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\Windows [operating systems] multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\Windows="XP Professi...

Montag, 5. November 2018, 10:22

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

A1k Sammelbestellung: Elektronischer Bootselektor DF0/DF1

Da ist nichts mit ROM-Steckplatz. Da wird der CIA-Platz, welcher die Driveselekt-Leitungen rausgibt zwischengesockelt. Da wird ja nicht der Kickrom sondern die Floppyreihenfolge umgeschaltet.

Montag, 5. November 2018, 09:41

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

A1k Sammelbestellung: Elektronischer Bootselektor DF0/DF1

Nee...reine TTL-Technik (2 ICs). Da sehe ich keinen Rom/EPRom. Wird Maustaste beim Einschalten oder Reset gedrückt, erfolgt die Umschaltung.

Sonntag, 4. November 2018, 10:41

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

AmigaOS 3.1.4 ist draußen

Da braucht man Eproms mit passendem Pinlayout und doppelter Kapazität. Möglich wäre der 27C800. Dann einen Widerstand, bissl Draht und einen Einschalter. Der Pin A18 dient dann der Bereichsumschaltung.