Sie sind nicht angemeldet.

Hassan04DD

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Wohnort: im Tal der Ahnungslosen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Februar 2017, 04:28

Neue Lüftergeneration noch Serviceunfreundlicher ...

Hallo Leute

Habe heute mal einen Lüfter meiner GTX 1080 Grafikkarte gewechselt und den kaputten an dem sich eine Wicklung verabschiedet hat zwecks Uhrsachensuche auseinandergenommen.
(Also früher war alles besser) nö aber im Ernst habe ich bis dato immer den Sprengring hinterm Aufleber entfernt und evtl. neue Scheiben oder Abstandshalter eingebaut das geht jetzt fast garnicht mehr.
Denn meistens schlug oder klapperte ein Lüfter immer dann wenn die Ringe Spiel hatten und er durch den Magnetismus nach vorn gezogen wurde und dann der Magnetstrom wieder abriss.
Aber die Sache ist jetzt nicht mehr so einfach da sich jemand gedacht hat ich lasse den Lüfter gleich zu hinten und mache eine geschlitzte Plastikscheibe rein die beim einmaligen eindrücken des Lüfters einschnappt und dann kann er nur mit Gewalt also Tot wieder geöffnet werden. Wie Ihr sehen könnt habe ich hinterm Aufkleber auch mit dem Schraubenzier geöffnet weil sowiso eine Wicklung tot war und ich es sehen wollte . Man könnte jetzt genauso hinten vorsichtig aufbohren Plastikscheibe rausartzten und sprengring wieder drauf. Denn der witz ist ja schon in Deutschland bekommt man diese Lüfter mit den speziellen Aufhängungen sowiso nicht und wenn doch nicht zum fairen Preis.Lange Rede... wenn Ihr sowas mal habt ,ruhig aufbohren geht glaube ich am besten. Und einfach mal Fett tauschen geht also da auch ni aber jetzt die Bilder...









Ich habe den vorderen Aufkleber sauber runterbekommen mit bissl Gedult dami wieder alles gleich aussieht.
Nagut jetzt klöppelt die Karte wieder mit bis zu 2115 MHZ auch ohne Wasserkühlung ist ja eine Strixkarte aber immer diese doofen Verbesserungen die keiner braucht.
Bis dahin :thumbsup: Euer Hassan04DD

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 1 758

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Februar 2017, 16:38

Naja, die Lüfter kosten ja auch nur noch paar Cent und die Gewinnmaximierung ist den Kartenherstellern da wichtig.
Wenn ich da an den Netzteillüfter des A1000 denke, kommt man ins grübeln, was C= sich dabei damals gedacht hat, denn die Dinger kosten heute noch 60€ neu.
Aber schön, dass er wieder läuft und das trotz der China-Zusammenstanzmechanik. ;)

Hassan04DD

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Wohnort: im Tal der Ahnungslosen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 26. Februar 2017, 21:33

Naja Jochen einer kostet in Cina ca 27€ wenn man mal alle 3 schnell wechseln wollte sind auch 80 flocken verschneit zumal es ja auch anders ginge, früher hatten die alle ein Deckelchen hinten drauf...

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 1 758

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Februar 2017, 06:05

Wow, echt? Dachte das sind Pfennigartikel, so wie die gebaut sind. 8|

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Februar 2017, 10:15

So, wies innen aussieht, ist das kein Billiglüfter.

hgw

Fortgeschrittener

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 4. November 2013

Wohnort: Dohna

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Februar 2017, 12:22

Bei den Preisen für solch eine GraKa sollten das auch keine Billiglüfter sein, da muss einiges an Abwärme weggeschafft werden ;)

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 1 758

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Februar 2017, 13:54

Komischerweise laufen Billiglüfter aber problemlos Jahrzehnte... :wacko:

Amiga

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Registrierungsdatum: 13. Juni 2012

Wohnort: das Tor zur Sächsischen Schweiz

Beruf: unterbezahlt

  • Nachricht senden

8

Montag, 27. Februar 2017, 23:28

was mich grad grübeln lässt:

die 1080 is ja nicht alt, warum nich über Garantie/Gewährleistung den Lüfter reklamieren?

und wenn mann schon die Kohle für son Ding hat, warum nicht noch bissl mehr investieren und nen ordentlichen Kühler/Lüfter draufschnallen? Alpenföhn Peter z.B. oder sowas in der Art.

Hassan04DD

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Wohnort: im Tal der Ahnungslosen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. Februar 2017, 03:05

Naja mit der Garantie hat er nicht ganz unrecht hätte ich machen können aber erst einschicken 2-3 Wochen keine Graka, so habe ich 3 Wochen auf den chinalüfter gewartet und einfach sauber umgebaut mit Schraubenlack und so. Die Kühlung ist eigentlich ausreichend es funtzte ja auch mit 2 Lüftern aber wenn man weiß einer steht fast muss man ja ran... Ich habe sogar den Aufkleber vorn sauber abbekommen und wieder aufgeklebt also keine Unterschiede zum Original. So gehts flüssig weiter ich habe nur den kaputten Lüfter wegen der Ursachenfindung auseinander genommen. Wie von der Leiterplattenseite zu sehen ist, ist das ganze schwarze Plaste heiß geworden und zerlaufen. Wenn der Lüfter also nur schwer dreht kann man also vorsichtig aufbohren, hier war es sinnlos.

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 076

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. Februar 2017, 09:39

Zitat

Komischerweise laufen Billiglüfter aber problemlos Jahrzehnte...
Kann man so nicht stehen lassen: Billiglüfter sind öfter von Frühausfällen betroffen, als die Höherwertigen. Wenn Du Exemplare hast, die heute noch gut laufen, ist das die Ausnahme.
Deine 2000er-Netzteillüfter, die ich gesehen hatte, waren alle, mehr oder weniger, ausgeschlackert.

hgw

Fortgeschrittener

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 4. November 2013

Wohnort: Dohna

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 28. Februar 2017, 12:40

Ich denke der große Unterschied zwischen z.B. einem Noctua Lüfter der mal locker 30 eus und mehr kostet und einem Noname Produkt ist auch die Laufruhe. Da werden Millionen in die Forschung investiert um rauszufinden wie man solch einen Lüfter so Geräuscharm und zuverlässig wie möglich baut und das schlägt sich auch im Preis nieder :)

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 1 758

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. Februar 2017, 19:54

Ich meine eher PC Lüfter, die irgendwo in ner Ecke Jahrzehnte vor sich hin laufen und laufen und laufen... lol
Ja, die Papst Dinger in den 2k sind alle im Eimer. :(

Amiga

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Registrierungsdatum: 13. Juni 2012

Wohnort: das Tor zur Sächsischen Schweiz

Beruf: unterbezahlt

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. März 2017, 20:02

in meinem 2k übertönt die SCSI-Platte jedes Lüftergeräusch ...

:D

Hassan04DD

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Wohnort: im Tal der Ahnungslosen

  • Nachricht senden

14

Samstag, 4. März 2017, 22:57

Ja Noctuas habe ich als CPU Kühler 2 Stück a120 die sind einsame Spitze würde nie wieder andere kaufen, da hat man einfach nur seine Ruhe. Der Strömungsabriss ist einfach genial berechnet, und schließlich sitzt man sehr viel davor und muss sich dann nicht dicke Löffel holen. :thumbsup: