Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amiga Dresden. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

maikt

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2017

Wohnort: Dürrröhrsdorf Dittersbach

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Oktober 2018, 21:58

AmigaOS 3.1.4 ist draußen

Für alle die es noch nicht wissen: AmigaOS 3.1.4 wurde gestern veröffentlicht. Es handelt sich um ein offizielles Betriebssystemupdate mit vielen Verbesserungen und Bugfixes :)

Siehe amiga-news: Hyperion Entertainment: AmigaOS 3.1.4 veröffentlicht

Tiefgreifendere Informationen gibt es im A1k Forum, da können auch Bugreports oder Verbesserungsvorschläge abgegeben werden.

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Oktober 2018, 22:08

A1k ist für nicht registrierte Mitleser tod !

Das sollte man sich auch mal ansehen: http://aminet.net/package/misc/os/Updateto314
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)

Amiga

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Registrierungsdatum: 13. Juni 2012

Wohnort: das Tor zur Sächsischen Schweiz

Beruf: unterbezahlt

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Oktober 2018, 12:48

und, wer hats schon?
irgendwelche Erfahrungen?

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Oktober 2018, 13:44

nicht mein Fall

Ich hatte die Gelegenheit bekommen OS 3.1.4. für Jemanden auf seinem A1200 zu testen.

- englische FAQs auf Diskette ist alles an Dokumentation.... Im A1k-Forum hatten die Entwickler das ausführlicher beschrieben. (Man ist mehr-oder-weniger gezwungen, sich notwendiges Wissen in DE aus Foren zu ziehen.)
- wichtige Librarys sind aus Platzgründen aus dem Rom entfernt worden. Das hat den Nachteil, dass alte Disketten, welche bis zur WB durchstarten, nicht bis dahin kommen. (Der A3000 lässt grüßen)
- noch gibts die Roms, die man da unbedingt braucht, und die Installmedien nur als Image zum Download (Stand von Heute)
- die "neuen Icons" sind im Stile von AOS 4.1
- die EULA ist M$-mäßig einschränkend (nur gleichzig auf einem Rechner...)
- jeder Amitgatyp braucht seinen eigenen Diskettensatz was durchaus vermeidbar wäre. (macht z.T. 29,95€/Amiga) Im Installer ist aber vorgesehen, den Typ automatisch zu erkennen und die Installation anzupassen.

gut:
- viele Verbesserungen bei Shell, Rexx, WB und Filesystem... auch gegenüber OS3.9
- viele Patches müssen nicht mehr extra eingespielt werden.
- schneller als OS 3.5 oder OS3.9

mein Fazit:
Ich habe ein gepflegtes "langsameres" OS 3.9 mit 3.1er Roms. Deshalb sehe ich keine Notwendigkeit auf OS 3.1.4. umzustellen. Einige Ideen aus diesem OS, die ich noch nicht auf meinen Amigas eingerichtet habe, werde ich mit Hilfe des Aminet`s kostengünstiger umsetzen.

hier noch der Link für die Suchmaschienenverächter:
http://www.hyperion-entertainment.com/in…188-amigaos-314
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)

Clydos

Schüler

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 15. November 2017

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Oktober 2018, 15:22

Schöne Zusammenfassung, CB, danke!

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 231

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Oktober 2018, 15:40

Ja, danke... klingt aber nicht uninteressant, zumal BettweWB usw. sehr viele Bugs haben.

Clydos

Schüler

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 15. November 2017

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Oktober 2018, 15:46

Ist für mich auch interessant. Ich kann mit den Einschränkungen gut leben. Ich habe aber auch kein gepflegtes, gewachsenes System, sondern wird alles neu. Von daher verstehe ich auch, dass es nicht unbedingt etwas für CB ist/sein muss.

Übrigens gibt es quasi einen Nachfolger zu BetterWB -> BestWB für OS3.1.4 (http://lilliput.amiga-projects.net/BestWB.htm)! Kann inhaltlich aber nix dazu sagen

Holzroller

Fortgeschrittener

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Wohnort: Markkleeberg

Beruf: IT-Zeug

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. Oktober 2018, 20:29

ich habs bestellt, aber irgendwie kam bis jetzt nix an...

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 231

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. Oktober 2018, 11:55

Aber im Nachlademodus muss man das Rom ja nicht antasten! :)

maikt

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2017

Wohnort: Dürrröhrsdorf Dittersbach

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. Oktober 2018, 17:23

@Holzroller:
Schau mal in deinen SPAM Ordner. Die EMail mit dem Lizenzschlüssel kahm bei mir sofort nach dem Kauf und einige User im A1k Forum hatten das gleiche Problem und wurden im Spam ordner fündig.

Ein großer Vorteil des neuen Kickstart ROMs ist, dass es mit allen CPU Typen läuft und z.B. auch die 68060 CPU kennt. Setpatch bringt den Amiga daher nicht zum Absturz, wenn die 68060 Libs fehlen und die 68060 FPU wird beim Initialisieren auch korrekt ausgeknipst (was sonst die Bootroms auf den Turbokarten übernommen habe) und so kann man z.B. auch eine A3660 ohne Kickstart-gebastel nutzen.

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

11

Samstag, 27. Oktober 2018, 17:30

Zitat

Aber im Nachlademodus muss man das Rom ja nicht antasten

Jochen: da vertrittst ja die Meinung der Entwickler. Ist nämlich in den FAQs lustig, wie die sich muckieren, daß Einer nur 512k-1M Ram in seinem Amiga hat. Bei alten Computern dann von "nicht zeitgemäß" schreiben, sehe ich nun wieder als Anachronismus.

Dann kostet das auch Bootzeit, was einen Vorteil von 3.1.4. minimiert.
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 231

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

12

Samstag, 27. Oktober 2018, 17:37

Naja, per CF ist das flott geladen und man hat eben das org. Rom weiter zur Verfügung.
Naja, find 512kB oder 1MB wirklich nicht viel und es stellt sich die frage, was dann genau die neue WB auf dem Rechner soll, wenn er doch sowieso nicht ausgebaut werden soll.
Du kannst ja auch kein Win 10 auf n Rechner mit 1GB Ram pfeffern... da muss man auch nachrüsten. ;)
Beißt sich dann auch bisschen, wenn man nur die Software updated und die HW so lassen will...
Irgendwo müssen die Daten halt hin. :D Nützt nix...

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

13

Samstag, 27. Oktober 2018, 18:30

Zitat

... Beißt sich dann auch bisschen, wenn man nur die Software updated und die HW so lassen will...

Damit hast Du Dir die Frage selber beantwortet. ;)

Mit physischem Rom-Update geht OS3.1.4 problemlos auf einem unaufgerüstetem A1200. Genug Ram für z.B. WHDLoad bleibt übrig. Na gut... es ist dann nur Chipram vorhanden...
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 231

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. Oktober 2018, 09:15

Gibts wirklich Leute, die einen A1200 ohne Fastram betreiben?
Das war doch schon damals ein Muss... 8)

Clydos

Schüler

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 15. November 2017

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

15

Montag, 29. Oktober 2018, 13:50

A1200 ohne FastRAM: Icke! *wink* :-) Allerdings ist "betreiben" zu viel gesagt. CB hat ihn erstmal repariert. Irgendwann wird der dann wieder richtig genutzt werden. Muss dann sehen, mit welchen HW-Aufrüstungen genau.

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 231

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

16

Montag, 29. Oktober 2018, 17:25

Eine ACA1221ec von Jens is perfekt dafür!!!

Holzroller

Fortgeschrittener

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Wohnort: Markkleeberg

Beruf: IT-Zeug

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 30. Oktober 2018, 16:21

@Holzroller:
Schau mal in deinen SPAM Ordner. Die EMail mit dem Lizenzschlüssel kahm bei mir sofort nach dem Kauf und einige User im A1k Forum hatten das gleiche Problem und wurden im Spam ordner fündig.

Ein großer Vorteil des neuen Kickstart ROMs ist, dass es mit allen CPU Typen läuft und z.B. auch die 68060 CPU kennt. Setpatch bringt den Amiga daher nicht zum Absturz, wenn die 68060 Libs fehlen und die 68060 FPU wird beim Initialisieren auch korrekt ausgeknipst (was sonst die Bootroms auf den Turbokarten übernommen habe) und so kann man z.B. auch eine A3660 ohne Kickstart-gebastel nutzen.


Danke für die Info, maikt! Ist tatsächlich im Spam gelandet. Ham meine Versionen jetzt bei Hyperion registriert. Jetzt brauch ich nur noch bissl Zeit zum Installieren. Vielleicht ja morgen Abend, wenn Frauchen mit den Kids auf Süßigkeiten-Jagd geht... :)

maikt

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2017

Wohnort: Dürrröhrsdorf Dittersbach

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 30. Oktober 2018, 19:44

Klasse, da hast Du ja Glück gehabt, das Du das Paket noch downloaden konntest. Inzwischen gibt es die Download Version nämlich nicht mehr (gibt natürlich wieder Streitigkeiten), sondern „nur“ die fertige Version (ROM + Disketten) bei Alinea. Und die gibts vielleicht auch nicht mehr lange...

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 231

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe DD

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 08:46

Na Rom wäre nix für mich...

CB hat doch suggeriert, dass man das auch selbst gut in die Richtung ausbauen könnte.
Ich fände mal eine Anleitung inkl. Downloads gut, um ein 3.1 so zu optimieren, dass es modernen Ansprüchen gerecht wird.
CB...? Kannste sowas mal machen? :thumbsup:

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 523

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 10:23

Zitat

CB...? Kannste sowas mal machen?

Das sähe zu diesem Zeitpunkt dann so aus, als wenn ich keinem sein 3.1.4 gönne oder das ausreden wollte.

Dann ist das mit den Anleitungen so eine Sache. Die wichtigsten Sachen sind im Datenaustauschthread drin- und auf der Rettungsdiskette schon fertig drauf. Dort zu "klauen" ist erlaubt. ;)

Dann ist die Frage: was soll noch verbessert werden. Der Dosjunkie will eine komfortable Shell, was den WHDLoad-Spieler gar nicht interessiert.

Ich z.B. experimentiere viel mit den verschiedenen Amigas:
Ich habe nur moderate Aufrüstungen der Rechner gemacht. Ein A600 bleibt ein A600 ! Dort hat eine Vampire nichts zu suchen (meine Meinung) Da hole ich raus, was mit dem 68000 und 2MB möglich ist. Dort ist wenig Klickibunti, aber er kann .adf, CF, CD und Netzwerk. Es bleibt dann hier noch genug Ram für Anwendungen und Spiele übrig. Bei Spielen, wo Ram knapp wird, starte ich von der WB und klemme Diese dann ab. (nur ein Beispiel) Beim A1200 (mit ACA1230+64MB) kann ich auf mehr Ressourcen zurück greifen. Noch mehr geht beim A4000. Der hat z.B. neben der internen Platte einen von aussen zugänglichen CF-Slot von dem man auch, mit höherer Priorität, booten kann. Also sind die Installationen verschieden und angepasst. Amigas mit Festplatte haben nicht nur eine Bootpartition um besser für bestimmte Anwendungen anpassen zu können... Gerne bin ich aber bereit, bei Lösungen zu helfen.

Um beim Thema zu bleiben, habe ich noch einen Vorschlag:Um Enttäuschungen zu vermeiden, wäre es gut, eine Demoversion vom 3.1.4 zu bringen. Dann kann sich jeder ein Bild machen was er das für 35 Euro kauft. Es ist, und bleibt nämlich ein verbessertes OS3.1 ! Dann, sollten auch andere User, hier, ihre Erfahrungen mit OS3.1.4 posten.
Wer mehr will und sich besser mit dem Amiga auskennt sollte sich OS3.9 besorgen (ab 68020 mit min. 8MB Ram). Die Upgrades von 3.1.4 könnte man da auch einpflegen. Möglich ist aber auch, sich aus dem Aminet frei zu bedienen.
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)