Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 30.

Montag, 10. Juni 2019, 21:58

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Treffen 2019

Ich kann diesmal nicht dabei sein, weil ich an dem Tag eine Fortbildung habe. Ich wünsche euch ein schönes Treffen!

Montag, 1. April 2019, 22:18

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Arduino-Pong

Stimmt, Pong hat ja nur 1 bit Farbtiefe, da geht natürlich auch ein digitaler 1bit-GPIO-Port. Bei der letzten langen Nacht der Computerspiele war übrigens ein Aussteller, der ein Pong nach Originalschaltplänen nachgebaut hat. Er war sehr auskunftfreudig, ich habe mich lange mit ihm unterhalten. Vlt. hattest du ja auch mit ihm gesprochen? Wenn nicht, vlt. ist er ja dieses Jahr wieder da. Lohnt sich.

Sonntag, 31. März 2019, 22:43

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Cooles Projekt!

Gefällt mir sehr gut, auch die Gehäuse sind Klasse geworden. Die Controller haben Potis mit schönen Reglern bekommen. Du hättest ruhig auch mal ein Photo vom Bildschirm machen können, als Beweis, dass es tatsächlich funktioniert ;-) Eins ist mir allerdings unklar: Der Arduino Nano hat digitale IO-Pins und PWM-Output. Wie kriegt man denn damit ein Fernseh-Analogsignal hin, dass man in den HF-Modulator einspeisen kann? Schafft man es irgendwie, den PWM-Output in ein "richtiges Analogsignal" umzuwa...

Sonntag, 17. Februar 2019, 23:18

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Treffen 2019

Mir hat der Tag auch super gefallen: Viel unterstützende Hilfe bei technischen Amiga-Problemen und gemütliches Beisammensitzen mit interessanten Gesprächen. Danke nochmal an den Ausrichter, den "Chauffeur" und alle technischen Helfer! Heute habe ich mir erstmal die Demo "State of the Art" von Spaceballs über meine FAT-formatierte und jetzt eingebundene CF-Karte auf den Amiga transferiert, auf Diskette gespielt und seit über 25 Jahren wieder auf Originalhardware angesehen.

Montag, 28. Januar 2019, 22:06

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Treffen 2019

So, ich habe alle zur CF-Karte gehörenden Molex-Stecker und -Buchsen und die CF-Pin-Leiste mit Kontakt 60 und Kontakt WL behandelt, jetzt wird die Karte wieder erkannt. Danke für den Tipp, CB! Falls das mit dem Mitnehmen nach Leipzig klappt, bin ich gerne dabei. Ich würde mich auch zeitlich nach euch (CB und Titan) richten.

Freitag, 18. Januar 2019, 23:09

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Treffen 2019

Ich könnte die letzten beiden Februar-Wochenenden. CB, ist bei dir evtl. noch Platz im Auto? Mein A2000 funzt zur Zeit übrigens nur bedingt: Das Umschalten auf Kick1.3 funktioniert nicht (auf Kick 3.1 läuft er) und die CF-Karte wird auch nicht erkannt. Vlt. könnte man sich das in Leipzig mal ansehen...

Samstag, 8. Dezember 2018, 23:45

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

30 Jahre alte Werbung tut nur ein bischen weh

Interessant. Ich habe den Eindruck, dass die früheren Werbungen eher die breiten Verwendungsmöglichkeiten eines Amigas wiedergegeben haben, während die späteren Werbungen eher den Fokus auf Spiele legten und ein jüngeres Zielpublikum ansprachen. Sicher spielen Spiele eine sehr wichtige Rolle in der Amiga-Kultur. Aber es gibt auch Meilenstein-setzende Programme für Bildbearbeitung (Deluxe Paint), 3D-Grafik (Sculpt-Animate, Lightwave 3d, Cinema 4d) und Musikkomposition (Deluxe Music Construction S...

Sonntag, 25. November 2018, 00:29

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

für Freunde von Retrocomputern

Ich habe nun das Heft von vorne bis hinten komplett durchgelesen und finde die Artikel, bis auf wenige Ausnahmen, sehr lesenswert und gut recherchiert.

Sonntag, 16. September 2018, 14:38

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Ich habe das Netzteil mal in maximal möglicher Entfernung aufgebaut. Dann habe ich noch die beiden Leitungen der 9V-Versorgung vertauscht, hat aber beides nichts gebracht (Pfeifton ist noch da). Ich schicke dir eine pm.

Montag, 27. August 2018, 22:18

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Ich werde es ausprobieren, die beiden 9V-Leitungen zu vertauschen. Außerdem schaue ich nochmal, ob ein noch weiter erhöhter Abstand der Netzteile zum C64 etwas bringt. Die nächsten zwei Wochen werde ich allerdings nicht dazu kommen. Ich melde mich dann wieder. Gerne komme ich gegebenenfalls auf dein Angebot zurück, uns die Sache mal bei dir "im Labor" anzusehen ;-)

Sonntag, 26. August 2018, 23:31

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Das Gleichspannungsnetzteil ist ein Schaltnetzteil. Die Spannungen sind sauber isoliert. Ich habe am Ausgang der Netzteile die folgenden Kondensatoren eingelötet: Für das 5V-Netzteil: 0.1µF/50V und 22µF/16V Für das 9V-Netzteil: 0.1µF/50V Das Pfeifen ist aber nach wie vor da. Das 5V-Netzteil hat ohnehin ausgangsseitig Kondensatoren mit hoher Kapazität (ich vermute > 100µF, Aufdruck lässt sich nicht lesen, da dichtstehende radiale Kondensatoren) zur Glättung. Abstand ca. 1m von C64 zu den Netzteil...

Dienstag, 21. August 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Das 9V-Netzteil ist rein transformatorbasiert. Auf der Sekundärseite war noch eine LED mit 1kOhm Vorwiderstand parallelgeschaltet. Diese habe ich entfernt, um eventuelle Störeinflüsse zu beseitigen. Getestet habe ich mit einem "normalen" C64 und einem C64C. Mit dem Türkeil-Netzteil gibt es bei beiden Geräten kein Pfeifen. Mit dem selbstgebauten Netzteil sieht es so aus: Für den C64C ist nach wie vor ein lauter Pfeifton da. Beim "normalen" C64 ist das Pfeifen deutlich leiser geworden, aber immer ...

Dienstag, 14. August 2018, 20:59

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Ich kontrolliere die von dir genannten Punkte und melde mich dann wieder (Anfang nächster Woche).

Dienstag, 14. August 2018, 09:39

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

C64-Eigenbau-Netzteil => Pfeifgeräusche

Das Netzteil ("Türkeil") des C64 hat die folgenden Specs: 5V Gleichspg, max 1,5A 9V Wechselspg, max 1A Aus zwei Steckernetzteilen habe ich mir ein eigenes Netzteil gebaut (laut PIN-Belegung an DIN-Buchse gelötet). Als 5V-Netzteil habe ich das Voltcraft "Switching Power Supply FPPS 5-10W" genommen (auf max 2100mA spezifiziert). https://www.conrad.de/de/voltcraft-fpps-…5-w-512782.html Das von mir genommene 9V-Netzteil ist das in diesem Video (https://www.youtube.com/watch?v=_0O5fkLFxtU#t=78s) gena...

Mittwoch, 20. Juni 2018, 23:43

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Das kann OCS, wenn sich drei alte Haudegen aus drei Demogruppen zusammentun und in 2016 was neues bauen...

Ich finde das Werk sowohl was Grafik und Sound betrifft, als auch was das Design betrifft, sehr cool. In den Kommentaren stehen Infos verstreut, was man braucht, um die Demo auf realer OCS/ECS-Hardware zum Laufen zu bringen. So wie ich es verstehe ist die Rede von: - viel RAM (mehr als 1MB) - Festplatten- oder Flash-Laufwerk, da viel Daten/Code zügig nachgeladen werden müssen Ich selber habe mir bisher aber auch nur das YouTube-Video angesehen.

Sonntag, 10. Juni 2018, 23:45

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Buchreihe Computerarchäologie

Ich wollte auf die seit kurzem erscheinende deutschsprachige Buchreihe "Computerarchäologie" aufmerksam machen, die sich mit Computergeschichte und Retro-Computing befasst und von der es bisher drei Bände gibt. Die ersten beiden Bände habe ich bereits gelesen und kann sie sehr empfehlen. Band 1 von Stefan Höltgen heißt "RESUME - Hands-on Retrocomputing" und befasst sich mit den klassischen Mikrocomputern. Für jeden der Computer ist ein BASIC-Programm abgedruckt, an dem oft auch die Besonderheite...

Sonntag, 10. Juni 2018, 23:33

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Sams Journey und Galencia

Sam's Journey habe ich mir auch geholt, und zwar als Steckmodul für den Expansion-Slot. In das Spiel ist wirklich viel Arbeit reingeflossen. Es ist nicht nur grafisch und soundmäßig sehr ansprechend, sondern auch ins Game- und Level-Design ist viel Hirnschmalz eingeflossen. Die sechs Sonderfähigkeiten von Sam sind originell, und an einigen Stellen muss man sich gut überlegen, wie man sie ausnützt, um die Extras zu ergattern. Obendrein ist das Spiel sehr umfangreich und mit einem schönen Checkpoi...

Sonntag, 22. April 2018, 23:41

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

12. Lange Nacht der Computerspiele in Leipzig / 2018

Für mich war es die erste Lange Nacht der Computerspiele und ich bin sehr begeistert! Ich habe es als eine lange Kette von Highlights empfunden, ohne Tiefpunkte. Sehr interessant war zum Beispiel der original nachgebaute Pong-Automat und das Studium der Schaltpläne mit dem Erbauer. Ebenfalls spannend war die Diskussion mit jungen Studenten, die ein komplexes Stategie-Brettspiel entwickelt hatten. Schön fand ich es auch, mal leibhaftig an Computern und Konsolen sitzen zu können, die ich bisher nu...

Sonntag, 18. März 2018, 23:54

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

Für den Terminkalender: Die Amigastory im ZDF

Die Doku ist die deutsche, gekürzte Version des britischen Doku "From Bedrooms to Billions: The Amiga Years!" https://www.imdb.com/title/tt4603210/ Ich habe nur die englische Version gesehen und auf mich wirkte die Doku eher flach und voller aufgebauschter Lobhudelei für den Amiga. Allerdings enthält das DVD-Pack zu "From Bedrooms to Billions: The Amiga Years!" noch viele Stunden an nüchternen, langen, ausführlichen und aus meiner Sicht tiefgründigen und herausragenden Interviews mit Entwicklern...

Donnerstag, 15. Februar 2018, 22:07

Forenbeitrag von: »Dr Guru«

12. Lange Nacht der Computerspiele in Leipzig / 2018

Klingt gut, danke! Alte Karre ist kein Problem. Ich melde mich dann ca. 2 Wochen vor dem Event per pm bei dir, um Details zu besprechen, ok?