Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 884.

Dienstag, 14. Januar 2020, 13:38

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Retro-PC und neuer Drucker..

Zitat Beim Kauf eines alten Druckers... hat der dann nicht auch (bald?) die selben Ermüdungserscheinungen wie der bisherige? Ja: Mechanik kann verschleißen, Tinten auftreiben kann schwieriger werden... Zitat Und.. was muß ich beachten, wenn ich einen Drucker mit nativer Centronics-Schnittstelle kaufe, und ihn unter DOS nutzen will? ...Das Du keinen GDI-Drucker erwischst. Der Drucker sollte epsonkompatiblen Befehlssatz beherrschen. Dann klappts auch mit dem Treiber Mit 3.1 wird WLan nicht gehen....

Montag, 13. Januar 2020, 22:02

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Die unbekannte Größe "Kondensator"

Ich habe das mit den Formeln für Alle geschrieben. So kann jeder der so ein Problem hat, nachvollziehen, wie man auf den gesuchten Kondensatorwert kommt. Für Dich ist der Endwert wichtig (25000µF). Nur sehe ich da das Problem der großen Bauform. Einen Zeitschalter aufzubauen und in die vorhandene Elektronik zu integrieren, traue ich Dir auch nicht zu. Vieleicht gibt es fertige Lösungen im Modellbahnbereich? Da kann Dir das Forum, hier, kaum helfen.

Montag, 13. Januar 2020, 19:24

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Die unbekannte Größe "Kondensator"

Tau=R*C ... umgeformt heisst das: C=Tau/R C in Farat, R in Ohm, Tau in Sekuden R=U/I U in Volt, I in Ampere Wenn durch die LEDs/Lampen 10mA fließen dann ist das bei 12V ein Widerstand von 12V/0,01A. Also 1200Ohm. daraus ergibt sich für 30 Sekunden: C=30/1200 C=0,025F das sind 25mF oder 25000µF Also messe mal den Strom durch die Lampen, die verzögert werden sollen. Und setze den, aus dem Strom berechneten, Widerstand ein.

Sonntag, 12. Januar 2020, 23:35

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Retro-PC und neuer Drucker..

Da scheints Lösungen zu geben: https://www.secomp.de/de_DE/konverter-ka…-usb/i/12021074 Andere Anbieter sollte es dafür aber auch geben. Ansonsten eine billige WLan-Karte rein und den WLan-fähigen Drucker damit verbinden? Das noch dazu: https://www.printfil.com/german.htm

Sonntag, 5. Januar 2020, 15:18

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

schöne Fotoserie

Haben die Finger beim Zersägen überlebt?

Samstag, 4. Januar 2020, 19:29

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

C64 - Monitorkabel für 1084

Ich hab auch moderneres Zubehör an den alten Rechnern. SD2IEC ist ein Beispiel. Ähnliches gibt es auch für andere Retrorechner. Für Spectrum hab ich DIVMMC. Auch für Atari gibt es Ähnliches. Melde Dich, wenn Du Hilfe zum SD2IEC brauchst.

Samstag, 4. Januar 2020, 13:56

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

C64 - Monitorkabel für 1084

hab ich oben ergänzt: SD2IEC

Samstag, 4. Januar 2020, 13:42

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

C64 - Monitorkabel für 1084

Wenn der 1084 einen FBAS-Eingang (auch CVBS genannt) hat, geht dieses Kabel. Es gibt verschiedene Ausführungen des 1084.

Samstag, 4. Januar 2020, 13:39

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

C64 - Monitorkabel für 1084

Ja, das Kabel scheint geeignet zu sein.

Samstag, 4. Januar 2020, 13:15

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

C64 - Monitorkabel für 1084

S-Video ist beim C64 mit DIESEM Kabel schlechter als FBAS. Besorge Sir ein Kabel, was das FBAS- und Audiosignal aus dem C64 nimmt. Ich stelle mir Diese selber her: Ein Cinch-Audiokabel wird einseitig "geköpft". Dann braucht man einen 5poligen Diodenstecker. Damit nimmt man FBAS (Pin 4) das Audiosignal (Pin 3) und die gemeinsame Masse (Pin 2) von der AV-Buchse das C64 ab. Also kein Hexenwerk. Glückwunsch zum C64. Ob da Nachbaugehäuse und -Tasten noch retro sind, ist Ansichtssache. Wenn Du mit dem...

Dienstag, 31. Dezember 2019, 21:35

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Danke

Auch von mir Allen einen guten Rutsch und ein gutes 2020.

Freitag, 27. Dezember 2019, 00:04

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

C64 Reloaded MK2

An einem 3D-Drucker mit viel Elektrosmok ging keine Verlängerung. Also: probieren, obs im C64 geht. Aber logisch ist, dass bei 3,3V-Pegel der Störabstand bei ungeschirmten Leitern nicht optimal sein kann.

Donnerstag, 26. Dezember 2019, 11:44

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

C64 Reloaded MK2

Vergiss diese Verlängerungen. Wir hatten die mal getestet. Da gabs häufig Übertragungsfehler. Besser, die ganze Platine ans Gehäuse winkeln.

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 23:31

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Die unbekannte Größe "Kondensator"

Überprüfe bitte nochmal deinen Link. ansonsten:https://m.reichelt.de/superkondensator-c…244438.html?r=1 Messe aber vorher, welche Spannung anliegt. Dieser Kondensator kann bis 5,5V eingesetzt werden.

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 20:11

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Die unbekannte Größe "Kondensator"

Hat der Kondensator mehr Kapazität, ist das nicht nur Flackerschutz. Dann hast Du das erwünschte Nachleuchten. Deshalb dort einen Goldcap von etwa 1F mit passender Spannung dort anschließen.

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 23:51

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Die unbekannte Größe "Kondensator"

Wenn sich die Polung ändert um die Fahrtrichtung zu ändern, brauchst Du einen Grätzgleichrichter vor dem Kondensator. Oder Du schaltest zwei Goldcaps gegeneinander in Reihe. Das könnte wieder eine Platzfrage sein. Spannung schätzt man nicht. Diese berechnet und misst man.

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 20:42

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Die unbekannte Größe "Kondensator"

Vor die Beleuchtung einen Grätzgleichrichter. Dahinter einen GoldCap mit 1...2F (testen) Und darauf achten, dass am Goldcap nicht zu viel Spannung ankommt. Eine andere Lösung wäre ein Monoflop mit Batterien, der die Lachleuchtdauer bestimmt. Letzteres könnte am Platz in der Lok scheitern. https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/1807181.htm https://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0208301.htm https://de.wikipedia.org/wiki/Monostabile_Kippstufe

Sonntag, 15. Dezember 2019, 13:34

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

auch für ZX-Spectrum +2A/+3

Diese beiden Speccys haben die RGB-Signale an einer 8-poligen DIN-Buchse rausgeführt. Ein Adapterkabel für den 15-poligen Eingang des GBS ist schnell gemacht. Ich habe sicherheitshalber in jede Signalleitung einen 220 Ohm Widerstand eingeschleift. Das, dadurch schwächere, Signal kann man mit den analogen Farbreglern auf dem GBS ausgleichen. Erstaunlich gut und fast streifenfrei ist damit das Bild auf einem TFT-Monitor. Besser ist es hier, dem Spectrum seinen eigenen GBS8220 zu spendieren, weil d...

Sonntag, 8. Dezember 2019, 11:16

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

Lange Nacht, Leipzig, 9.5.2020 ... Ideen

Zitat vom Medienspürnase: Zitat ...nur als Besucher zu kommen. Mit einem Stand ist man doch ganz schön angehängt... Das ist Schade. Ich hatte, trotz eigener Präsentation immer Zeit mich ausgiebig umzusehen. Du bist ja nicht alleine. Sprichst Du jemanden von uns an, passt der auch mal auf Deinen Stand mit auf. Ich hatte manchmal drei Stände zu betreuen, wenn die Besitzer sich umsehen sind, oder die Futterkrippe aufsuchen. Zitat von Jochen: Zitat ...Als Idee hätte ich bisschen n Themenbereich: Wor...

Sonntag, 1. Dezember 2019, 11:25

Forenbeitrag von: »CB1JCY«

danke für die Organisation

Das war wieder ein schönes Treffen in einem schönem Ort. Das indische Restaurant ist eine gute Wahl gewesen. Dank auch an alle Beteiligten für die netten Gespräche.