Sie sind nicht angemeldet.

Cif

Prof. Dr. Linux

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: GR

Beruf: Systemverwalter

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Januar 2020, 21:37

Retro-PC und neuer Drucker..

Guten Abend zusammen! : ))

Mein Lieblingselektriker moechte gern seine Retro-PCs in Betrieb nehmen.. hat aber das Problem, dass der alte Drucker mit Centronics-Schnittstelle am LPT1 nicht mehr funktioniert. Scheint mechanisch defekt zu sein.

Hat jemand eine Idee?
Normalerweise wuerd ich ihm einfach nen neuen Drucker holen, und den dann an einen Netzwerk-Druckserver anschliessen.. aber das Teil hat nur Karten fuer ein RG58-Netzwerk.. und ISA-Slots. :D

Kriegt man denn irgendwie sinnvoll USB-Drucker auf LPT1 konvertiert? Oder gibt es noch aktuelle Drucker, die per LPT1 angeschlossen werden koennen? *kopfkratz*
Betriebssystem ist DOS und Windows 3.1...

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 613

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Januar 2020, 23:35

Da scheints Lösungen zu geben:
https://www.secomp.de/de_DE/konverter-ka…-usb/i/12021074
Andere Anbieter sollte es dafür aber auch geben.

Ansonsten eine billige WLan-Karte rein und den WLan-fähigen Drucker damit verbinden?
Das noch dazu: https://www.printfil.com/german.htm
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 386

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe L

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Januar 2020, 07:14

Gibt auch genug ältere Drucker noch gebraucht...

Cif

Prof. Dr. Linux

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: GR

Beruf: Systemverwalter

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Januar 2020, 09:46

Uah.. da poppen gleich viele neue Fragen auf:
- Wird der USB <--> Centronics-Adapter mit dem Drucker harmonieren?
- Gibt es ISA-Karten für WLAN? (Vermutlich kombiniert mit einem ISA auf IDE-Adapter... aber funktioniert die Karte dann überhaupt mit DOS und Windows 3.1? (Adapter: https://www.amazon.com/-/de/dp/B00IA4H9ZW))
- Beim Kauf eines alten Druckers... hat der dann nicht auch (bald?) die selben Ermüdungserscheinungen wie der bisherige?

Und.. was muß ich beachten, wenn ich einen Drucker mit nativer Centronics-Schnittstelle kaufe, und ihn unter DOS nutzen will? - Braucht doch bestimmt eine Art generischen Treiber, weils eben keine Treiber gibt.. oder irgendwie muß er halt verstehen, was das OS von ihm will.. - Hatte nie selbst einen Drucker zu DOS-Zeiten.. daher.. Keine Ahnung... bis jetzt. :>

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 386

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe L

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Januar 2020, 10:22

Hab noch Nadeldrucker da glob ... centronics
Treiber... die gehen alle mit 0815 Epson Ansteuerung...

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 613

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Januar 2020, 13:38

Zitat

Beim Kauf eines alten Druckers... hat der dann nicht auch (bald?) die selben Ermüdungserscheinungen wie der bisherige?
Ja: Mechanik kann verschleißen, Tinten auftreiben kann schwieriger werden...

Zitat

Und.. was muß ich beachten, wenn ich einen Drucker mit nativer Centronics-Schnittstelle kaufe, und ihn unter DOS nutzen will?
...Das Du keinen GDI-Drucker erwischst. Der Drucker sollte epsonkompatiblen Befehlssatz beherrschen.
Dann klappts auch mit dem Treiber ;)

Mit 3.1 wird WLan nicht gehen. Da kannst Du mal versuchen einen alten Router, der Bridge-Modus kann, als WLan-Zugang zu nehmen. Im Rechner sollte dafür eine Netzwerkkarte stecken, die von DOS/Windows 3.1 unterstützt wird.
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)

Amiga

Profi

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 13. Juni 2012

Wohnort: das Tor zur Sächsischen Schweiz

Beruf: unterbezahlt

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Januar 2020, 16:26

es gibt auch Converter LPT (also Parallelport) zu Netzwerk (RJ45). bin grad zu faul zum suchen, hab sowas aber schon bei ebay gesehen.
mal bei Firmennetzwerken und Server - Kategorie schaun.

damit kannst du dann jeden Postscript fähigen Drucker im Netzwerk ansteuern. auf der LPT-Seite emuliert das Ding nen ganz normalen Drucker. musst wegen Treiber halt beim jeweiligen Produkt schaun was geht, aber die sind genau für sowas gebaut.

Amiga

Profi

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 13. Juni 2012

Wohnort: das Tor zur Sächsischen Schweiz

Beruf: unterbezahlt

  • Nachricht senden

Amiga

Profi

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 13. Juni 2012

Wohnort: das Tor zur Sächsischen Schweiz

Beruf: unterbezahlt

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Januar 2020, 17:03