Sie sind nicht angemeldet.

paule32

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. Juni 2019

Wohnort: 99820

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. August 2020, 21:00

CB-Funk - Dauerfunk möglich?

Hallo,
wollte Anfragen, ob es möglich ist, mittels CB dauerfunken zu Betreiben?
Also so wie ein lokaler Radio-Sender...
Weil, die meisten Radio-Sender sind doch jetzt eh nur noch auf DVB/DAB...?
paule32
----------------------------------------------------------------------------------------
ACHTUNG:
Alle hier gemachten Angaben dienen auschließlich für Testzwecke.
Es wird keine Garantie auf Richtigkeit geben.
Nutzung erfolgt auf Eigene Gefahr!!!

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 637

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. August 2020, 21:28

nein

CB-Funk dient der Kommunikation. Dauersenden ist nicht zulässig. Es gibt in Deutschland nur 80 Kanäle. Wenn jeder seine Radioübertragung machen wollte wäre kein Sprechfunk oder Datenfunk (PR) mehr möglich.
Bei Übertragung von GEMA-geschützten Inhalten müsste man auch Gebühren an die Rechteinhaber abführen.
Dann müssen Rundfunksender durch die Bundesnetzagentur registriert und zugelassen sein. Also: Ein heißes Eisen, auf dem CB-Funk-Kanälen Radio zu machen.
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)

Jochen

CEO & Abschnittsbevollmächtigter

Beiträge: 2 445

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Nahe L

Beruf: Web-, Datenbank- und Kartenheini

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. August 2020, 16:42

Wozu auch? Hört da doch keiner zu... maximal wollen die dir dann an den Kragen... ;)

CB hat mit Radio nix zu tun, sondern dient als Funk Kommunikationsweg.

DAB, nein, die haben alle noch ire FM Frequenzen an und wird hofftl. auch so bleiben. Auch das hat aber mit den CB Frequenzen nix zu tun.

Mach doch Internetradio, wenn du sowas machen willst, aber Achtung! GEMA

Cif

Prof. Dr. Linux

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: GR

Beruf: Systemverwalter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. August 2020, 15:15

Immer diese GEMA...

Was mich mal interessieren würde... laut GEMA-Statut ist ja Musik in einer öffentlichen Aufführung kostenpflichtig.
Was ist mit den zahllosen... wie sage ich es möglichst diplomatisch... Flachzangen, die im Auto so laut Musik hören, daß alle Anwohner schon hundere Meter vorher praktisch gezwungen sind, mitzuhören?
Ist das rechtlich gesehen nicht auch eine öffentliche Aufführung? :>

Amiga

Profi

Beiträge: 620

Registrierungsdatum: 13. Juni 2012

Wohnort: das Tor zur Sächsischen Schweiz

Beruf: unterbezahlt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. August 2020, 19:59

lol, erzähl das blos nicht den Verantwortlichen, demnächst steht an jedem Blitzer noch ne Abhöranlage. einmal zu laute Musik -> 500Eur ... :D

CB1JCY

Hausmeister

Beiträge: 1 637

Registrierungsdatum: 23. Juni 2012

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. August 2020, 20:02

Gebt den Abmahnanwälten nicht noch Ideen... ;)
Chat im EUIRC (#amiga-dresden.de)